Svenska Ost-Indiska Compagniet / Schwedisch-Ostindische Compagnie

Beschreibung
02.05.1782, Aktie über verschiedene Nominale in Reichsthalern
Branche
Kolonial
Zuordnung
Europa
Land
Schweden
Rarity Code
8
Letzter Preis
1.200,00 €

Geschichte

Das größte und bedeutendste schwedische Handelsunternehmen des 18. Jahrhunderts wurde 1731 gegründet. Zweck war der Handel nach Indien und in den Fernen Osten. Die Gesellschaft wurde neben der V. O. C. und der East India Company zu einer der größten und erfolgreichsten Ostindien-Gesellschaften. Insgesamt wurden unter der Regie der Schwedisch-Ostindischen 132 Handelsexpeditionen gestartet, von denen 128 in die Hafenstadt Kanton führten, die sich als einzige chinesische Stadt dem Handel mit Europa geöffnet hatte. Haupteinnahmequelle der Gesellschaft war der Teehandel. Die Kontinentalsperre Napoleons sowie die Seekriege des ausgehenden 18. Jahrhunderts beeinträchtigten den Überseehandel stark. Daher wurde die Gesellschaft - wie viele andere Kolonialgesellschaften auch - zu Anfang des 19. Jahrhunderts (1806) aufgelöst.